Dienstag, 24. Februar 2015

Das ist der Film Deines Lebens!


Stell Dir vor, es ist Freitag Abend. Du bekommst von einem geheimnisvollen Mann im dunklem Anzug, einen mit blauer Tinte geschriebene Briefumschlag. Auf dem Eierschalen farbenem Umschlag steht in schöner geschwungener Handschrift Dein Name. Darunter "PERSÖNLICH", fett unterstrichen. Auf der Karte aus handgeschöpftem Büttenpapier, die Persönliche Anrede, ...dies ist eine persönliche Einladung für eine ganz besondere Filmvorführung, nur für Dich. Du musst alleine kommen, denn es ist sehr persönlich. Es geht um etwas sehr intimes, Dein Leben... 

Während Du noch überlegst, befindest Du Dich plötzlich in einem wunderschönen altem Kinosaal mit bequemen roten Sesseln. Du bist allein. Das Licht wird sanft runter gedimmt, dramatische Musik ertönt. Der Lichtstrahl des Projektors erhellt die dunkelroten Vorhänge, die sich nach aussen ziehen...

Film ab...

Nun siehst Du Deine Eltern, jedoch nicht wie Du sie kennst, sondern viel jünger, viel freudiger, lustiger, voller Energie...vor vielen Jahren...Dich gibt es noch nicht. Du siehst Deine Eltern als junge Menschen, vollkommen frei und unbesorgt; so kennst Du sie überhaupt nicht. Deine Mutter strahlt über das ganze Gesicht. Sie ist wunderschön. Dein Vater macht ihr Komplimente, Deine Mutter und Dein Vater tanzen, singen, lachen, scherzen, gehen liebevoll miteinander um und geniessen das Jetzt...

So kennst Du sie womöglich nicht. Du bist verwirrt, aber sehr neugierig, was nun passieren wird...

Eines Abends...Deine Eltern fühlen sich offensichtlich pudelwohl...und es kommt zu Zärtlichkeiten...und plötzlich ist es dunkel und Du hörst nur ihre lustvollen Stimmen...

Tage und Wochen vergehen. Deine Mutter ist mit Dir schwanger...

Du merkst, wie sich schleichend die Unbesorgtheit Deiner Eltern, ganz leise davon geschlichen hat. Arbeit, Wohnung, Miete, Geld, Babykleider, Kinderbett...sind in den Fokus des erst kürzlich so unbeschwerten jungen Paares gerückt.

Plötzlich ist es dunkel. Ganz schwach siehst Du ganz wenig Licht und hörst ein angenehmes ruhiges Herzklopfen. Es ist das Herzklopfen Deiner Mutter und Du bist als Embryo in ihrem Bauch. Es dringen Geräusche des täglichen Lebens von draussen nach innen. Die einst sehr unbeschwerte Fröhlichkeit Deiner Eltern ist kaum noch da. 

Starkes Herzklopfen & Stöhnen... Es ist soweit. Deine Mutter hat die Wehen bekommen. Dein Vater hat einen kleinen Koffer, hilft ihr ins Auto und sie fahren ins Krankenhaus. Dann geht alles sehr schnell. Die Fruchtblase platzt, kurz danach siehst Du Deine mit Tränen überströmten Eltern, Deine erschöpfte Mutter und Deinen Vater Dich glücklich in den Armen halten...

Ein paar Tage danach wirst Du gut eingepackt nach Hause gebracht. Alle Geräusche, welche Du bereits schwach im Bauch Deiner Mutter gehört hattest, sind viel lauter, das Licht viel heller...uvm.

Du bist ein ganz normales Baby...Kleinkind...Kind...und plötzlich bist Du ein Teenager. Freud und Leid...Du erlebst Deine Kindheit genau noch mal...Vieles was Du vergessen hattest, siehst Du jetzt übergross auf der Kinoleinwand.

Es kommen schöne, peinliche, weniger schöne oder gar traurige Momente Deines Lebens. Die erste Verliebtheit, der erste Liebeskummer...

Und dann siehst Du Dich, wie Du plötzlich anfängst, bewusst selbst zu denken. Du stellst Dir Fragen, schreibst ein Tagebuch...versuchst zu verstehen. Plötzlich erinnerst Du Dich an unzählig kleine Situationen aus Deiner Kindheit, dem Teenageralter und als junger Erwachsener...

Während Du Dich erinnerst, werden plötzlich Deine Erinnerungen auf der grossen Leinwand sichtbar. Du bist vollkommen verblüfft und verwirrt.

Du überlegst gerade noch, dass hoffentlich nicht dieses... peinliche Erlebnis zu sehen sein wird, schon siehst Du diese Szene auf der Leinwand. Oh nein! Du drehst Dich um, Du bist ganz allein im Kino. 

Inzwischen bist Du aufgeregt...

Es kommen alle nur erdenklichen Szenen Deines Lebens, in dem Moment, wo Du sie denkst, sind sie als Filmszenen zu sehen...

Du bekommst Angst, willst raus...

Plötzlich spürst Du, dass Du nicht mehr alleine bist. "Habe keine Angst!" hörst Du die angenehme Stimme des geheimnisvollen Mannes. "Hast Du Fragen? Ich beantworte sie Dir..." Zuerst verwirrt, doch dann wesentlich beruhigter, fragst Du den Mann im dunklen Anzug, der nur 3 Plätze links von Dir sitzt, was das Alles soll...

"Das ist der Film Deines Lebens! Du bist der Autor des Buches, des Drehbuches, der Hauptdarsteller, der Regisseur...Du hast JEDERZEIT die Möglichkeit, Szenen umzuschreiben, zu verändern zu verbessern. Ok, es gibt gewisse Einschränkungen. Doch es ist jetzt zu früh, um Dir das zu erklären..."

Du denkst an eine Deine schlimmsten und peinlichsten Lebensmomente und plötzlich hast Du die Szene verändert. Der Moment ist nun nicht mehr so peinlich. Du verstehst langsam den Zusammenhang. Dir wird klar, dass manches Leid, manche schlimme Lebenssituation zu Deinem Schutz so war, um Dich vor anderen Menschen oder noch "schlimmeren" Lebenssituationen zu bewahren...

Du stellst dem Mann Fragen und bekommst Antworten. Du fängst an, bewusst Szenen Deines Lebensfilms zu verbessern...

Es ist irgendwann in der Nacht...und plötzlich bist Du zu Hause in Deinem Bett.

War das jetzt Alles nur ein Traum?


Stell dir vor, Du kannst ganz bewusst und (am Anfang) mit etwas Unterstützung durch mich, die Qualität Deines Lebens wesentlich verbessern. Wäre das interessant?




Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen kleinen Beitrag zur Unterstützung meiner Arbeit sehr freuen! Spende hier mit Paypal 




Kontakt & Terminvereinbarung:


Ernst Koch
Spiritueller Heiler & Lifecoach

E-Mail:                             reikispiritualhealer@gmail.com
Skype:                             sungulfcoast
Telefon Schweiz:            +41-78-673 7537   oder  078-673 7537  (SMS)
Telefon Deutschland:     +49-174 548 3869  oder  0174-548 3869 (Anruf, SMS, Threema, WhatsApp, Viber)
Webseite:                        www.spirituallifecoach.de

Falls ich in Beratung oder Behandlung bin, gehe ich nicht ans Telefon. Bitte hinterlassen Sie ein SMS oder E-Mail. Ich melde mich schnellst möglichst.

Sprachen/Language: Deutsch & English


Rechtlicher Hinweis:

1.  Eine Reiki-Behandlung ersetzt nicht den Arzt- oder Heilpraktikerbesuch!
2. Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis (BVerfG, AZ: 1 BvR 784/03 vom 02.03.2004)



© Ernst Koch, 2012-2015. Sämtliche Fotos, Videos  und Texte - sofern nicht ausdrücklich darauf hingewiesen - sind Eigentum bzw. geistiges Eigentum von Ernst Koch.