Freitag, 31. Oktober 2014

Selbst nach der dunkelsten Nacht wird es am Morgen wieder hell


Selbst nach der dunkelsten Nacht, 
wird es am Morgen wieder hell.

Ernst Koch

Jeder Mensch erlebt irgendwann in seinem Leben, Zeiten, in denen Alles schief zu gehen scheint. Gerade dann, fühlst Du Dich vollkommen alleine gelassen. Es fühlt sich trostlos an und in solchen Stunden, fragst Du Dich, "was das Alles noch soll". Du siehst keinen Wert mehr in Deinem Leben...

Mancher Mensch entscheidet in solchen Momenten, freiwillig aus dem Leben zu scheiden. Dies geschieht vermutlich in der Hoffnung, so seinem Schicksal entrinnen zu können. Leider nützt es nicht viel. Diese Menschen werden wieder geboren und bekommen die Aufgaben so lange gestellt, bis sie diese erfolgreich gelöst haben.

Andere Menschen verzweifeln und resignieren, vegetieren vor sich hin. Einige Menschen nehmen die Herausforderungen allerdings an, die ihnen das Leben stellt. Sie sind Kämpfernaturen. Diese Unermüdlichen stehen wieder auf, weil sie irgendwie in ihrem Inneren wissen, dass nichts so bleibt, wie es ist. 

Diese Menschen sind oft, trotz harter Schicksalsschläge, erstaunlich positiv und trotzen dem Leben immer wieder was Gutes ab.


Das Auf und Ab des Lebens ist primär begründet durch die Gesetze der Dualität, und die universellen Gesetze von Ursache und Wirkung. Die Dualität bietet viele Chancen und Möglichkeiten. Warum? Es kommt nach einer gewissen Zeit immer wieder der Ausgleich. Nach der dunklen Nacht, wird es morgen wieder hell. Selbst in der Dunkelheit der Nacht, kann uns das Licht eines Sterns oder ein Kerzenlicht, Hoffnung und Vertrauen schenken. 


Nichts bleibt so, wie es ist!

Keine Situation ist unveränderlich. Alles kann sich immer und jederzeit ändern. Alles kann sich bessern. Ja, Dein Leben kann sich selbst in den dunkelsten Stunden Deines Lebens, von jetzt auf nachher, zum Positiven ändern. Ich habe das selbst unzählige Male in meinem Leben erfahren.



"Und wenn Du denkst, es geht nicht mehr,
kommt von irgendwo ein Lichtlein her." 

pflegte meine Mutter zu sagen. Sie hatte viele dunkle Stunden in ihrem Leben und aber auch viele kleine und grosse Wunder erlebt. Ich war selbst Zeuge von scheinbar Unmöglichem...

Selbst der kleinste Lichtstrahl, kann in der finstersten Nacht Hoffnung geben. Mit gewissen Techniken, zum Beispiel, welche ich gestern hier beschrieben habe*(Link ist unter dem Text), kannst Du Vieles ändern.

Es liegt an Dir. Willst Alles schwarz malen und resignieren, oder stehst Du einmal mehr auf und stellst Dich den Herausforderungen. Es gibt so viele tolle Beispiele von grossartigen Menschen, die trotz schwersten Behinderungen, Krankheit, Armut und vielem mehr, alleine durch ihr Leben, durch ihr Sein, viel Licht in die Dunkelheit bringen. 

Ich weiss, Du fragst Dich: "Warum muss Leiden überhaupt sein?"




Das irdische Leben ist wie das Absolvieren diverser Schulen. Am Anfang bist Du im Kindergarten. Du kannst noch viele Fehler machen, da Du ja noch klein und unerfahren bist. Doch in der Grundschule musst Du schon mehr Regeln befolgen. In der Haupt- Realschule oder dem Gymnasium, sind die Herausforderungen mehr geworden. In der Lehre, auf weiterführenden Schulen, oder der Universität, wird noch mehr von Dir gefordert werden. Erst wenn Du gewissen Anforderungen entsprichst, bekommst Du Deine jeweiligen Abschlüsse...

Die Schule des Lebens ist die grösste Herausforderung.

Ein paar Menschen erfahren, Dank der Dualität, so viel Dunkelheit, so viel Leid, sodass sie spirituell erwachen...

Manches Leid, Krankheit, "Schicksalsschlag" ist oft ein verstecktes Geschenk. 






Rechtlicher Hinweis:

1.  Eine Reiki-Behandlung (Anmerk: Spirituelle Energie Behandlung) ersetzt nicht den Arzt- oder Heilpraktikerbesuch!
2. Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis (BVerfG, AZ: 1 BvR 784/03 vom 02.03.2004)

© Ernst Koch, 2012-2021. Sämtliche Fotos, Videos  und Texte - sofern nicht ausdrücklich darauf hingewiesen - sind Eigentum bzw. geistiges Eigentum von Ernst Koch. 

Der Autor und die Gesellschaft Arkanum Solution Publishing Ltd. übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der angebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Wie treffe ich die richtige Entscheidung in schwierigen Lebenssituationen?


Gestern bekam ich einen unerwarteten Anruf eines langjährigen Freundes. "Ernst, ich brauche Deinen Rat..." Schon nach den ersten Worten spürte ich förmlich seinen Stress und dass ihn etwas massiv belastet.

Ich fragte ihn, was sein Problem ist. Er drückte sich nicht klar aus, stellte Fragen, ohne genau den Kern des Problems zu erklären. Aufgrund der vorliegenden Informationen zeigte ich ihm diverse Szenarien auf, die ihn nach seinen Entscheidungen erwarten können. Er bekam dazwischen ein Telefonat und wir mussten das Gespräch beenden.

Nachdem ich unser Gespräch nachwirken gelassen hatte, erkannte ich den wahren Kern seines Problems. Daher rief ich ihn an und sagte ihm direkt auf den Kopf zu, was die genaue Ursache seines Problems ist. Er bejahte. Da ich nun die vorliegenden Fakten hatte, versuchte ich ihm, seine gesamte Situation zu beleuchten...und was passieren wird, wenn er diese oder jene Entscheidung treffen wird...


Jeder Mensch muss irgendwann in seinem Leben schwierige Entscheidungen treffen. Gerade wenn wir in einer Lebenssituation sind, die ausweglos erscheint, sind wir aufgrund der Stress Situation und des damit verbunden eingeschränkten Blicks, nicht in der Lage,  klar zu sehen.

Frau Vera F. Birkenbihl, Management  Trainerin, erklärte in ihren Seminaren in Büchern, warum wir Menschen in Stress Situationen vollkommen kopflos reagieren. 

Bereits in einem  Blog Artikel vom 28. Februar 2013, habe ich darüber geschrieben:

Probleme kann man nie mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind


Viele Menschen fragen sich, warum ihr Leben nicht so funktioniert, wie sie es sich wünschen. Der Hintergrund:  die vorherrschende Denkweise dieser Menschen ist nicht mit ihren Wünschen ident. Frau Dr. Vera Birkenbihl hat in ihren Büchern und Seminaren dieses Rätsel gelöst und bildlich sehr gut dar gestellt. In Kurzform gebracht: unsere Ängste, Zweifel, Sorgen etc. lösen Bilder in unserem Inneren aus, die verursachen Stress (Adrenalin Ausschüttung...) und bringen uns dazu, dass wir vollkommen aus unserer Balance kommen....aggressiv oder depressiv werden und entweder mit Flucht oder Angriff reagieren...





Das menschliche Gehirn ist ein Wunderwerk, denn dieser "Computer" kann in jede erdenkliche Richtung programmiert werden. Der Verstand wird jeden Tag, bewusst oder unbewusst programmiert. Es ist die entscheidende Frage, ob Du der Programmierer bist, oder dies Anderen überlässt.


Dale Carnegie beschreibt in seinem Buch "Sorge Dich nicht, lebe!", sehr genau wie hoch der Anteil an unnötig gemachten Sorgen ist. Er sagt 70-80% der Sorgen sind unnötig. Ein weiterer Anteil der Sorgen kann, muss aber nicht eintreten, oder kann geändert werden und der geringste Teil, den musst Du akzeptieren. Ich habe dieses Buch vor über 25 Jahren das erste Mal gelesen und behaupte, dass es in jedem privaten Bücherregal sein sollte. 



Eine der wichtigsten Regeln in schwierigen und unübersichtlichen Lebenssituationen, ist vollkommen Ruhe bewahren, bzw. in vollkommene Ruhe zu kommen. Du bist nie und nimmer in der Lage, gute Entscheidungen zu treffen, wenn Dein Geist verwirrt, Du verängstigt bist.


Erst wenn Dein Geist so ruhig ist, wie dieses Bild, kannst Du die bestmöglichen Entscheidungen für Dein Leben treffen.

Nun wirst Du mich fragen:"Wie um Himmels willen, kann ich in meiner Situation ruhig werden...?

Die einfachste und  billigste Methode ist:

Gehe alleine raus in die Natur, da wo Du weitmöglichst alleine bist! Schalte Dein Telefon aus. Marschiere mindestens 1 Stunde, so schnell Du gehen kannst. Atme tief ein und aus, halte nicht an, sondern gehe solange Du kannst. Konzentriere Dich auf Deinen Atem, wie er Deine Lungen füllt. Wie der Sauerstoff die Lungenbläschen füllt und die verbrauchte Luft wieder durch Deinen Mund ausströmt. Du kannst  die verbrauchte Luft, die aus Deinem Körper ausströmt,  symbolisch auch als alles das an sehen, was Dich belastet und mit jedem Atemzug Deinen Körper, Deinen Geist und Dein ganzes Sein verlässt. 

Nach diesem "Marschiergang", so wie ich es nenne, wirst Du feststellen, dass es Dir wesentlich besser geht.

Lass das Telefon noch aus. Setze Dich irgendwo in Ruhe hin. Trinke eine Tasse Tee oder Kaffee und nehme ein Blatt Papier (möglichst ohne Linien und Karos) 





und schreibe die aktuelle IST-Situation auf der linken Seite auf. Danach auf der rechten Seite die gewünschte, die Soll-Situation.

Nachdem Du Dir über die aktuelle Situation klar geworden bist, wirst Du feststellen, dass Deine Schreckensvorstellungen von möglichen negativen Auswirkungen für Dein Leben, meist wesentlich schlimmer sind, als die tatsächliche Situation ist. 

Durch das Marschieren, das bewusste Ein- und Ausatmen, die  kleine körperliche Anstrengung, warst Du gezwungen Deinen Standpunkt zu ändern. Durch das Gehen kommen Deine Gedanken in Gang...

Ich wünsche Dir viel Erfolg!







Rechtlicher Hinweis:

1.  Eine Reiki-Behandlung ersetzt nicht den Arzt- oder Heilpraktikerbesuch!
2. Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis (BVerfG, AZ: 1 BvR 784/03 vom 02.03.2004)

© Ernst Koch, 2012-2021. Sämtliche Fotos, Videos  und Texte - sofern nicht ausdrücklich darauf hingewiesen - sind Eigentum bzw. geistiges Eigentum von Ernst Koch. 

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Atme, lebe und erfreue Dich JEDEN Tag!



Lebe Jeden Tag vollkommen bewusst und mit Freude! Geniesse jeden Atemzug. Sei Dir Deiner wahren Essenz, Deines wahren Wesens bewusst. Alles was Du genau Jetzt in Deinem Leben erfährst - der Ort an dem Du bist, die Menschen, die mit Dir sind, die Aufgaben, die Dir das Leben stellt... - All das ist genau das, was Du erleben wolltest. 

Ich höre schon die lautstarken Beschwerden... 

Vergiss mal für einen kleinen Moment Deine Wehwehchen, Deine Sorgen, Deine Wünsche. Vergiss mal, all' das, was Dich aufregt. Vergiss mal nur für einen kleinen Augenblick, dass Du ein erwachsener Mensch bist und die ganzen "Wichtigkeiten" Deines Lebens.

Das Leben, die Welt und das ganze Universum - so wie wir sie kennen - unterliegen den Gesetzen der Dualität. Wir wären zum Beispiel nicht in der Lage, KALT zu erkennen , wenn wir nicht das Gegenteil, HEISS kennen würden. 

Wir würden heute nicht den Tag mit diesem wunderschönen blauen Himmel, so zu schätzen wissen, wenn es nicht die letzten Tage grau und regnerisch gewesen wäre.


Und jetzt - egal was Du gerade tust - konzentriere Dich auf Deinen Atem! 

Atme tief ein und spüre ganz bewusst, wie die Luft durch Deine Nase in Deine Lungen strömt und sich diese mit frischer Luft füllen. Fühle, wie Deine Lungen mit frischem Sauerstoff angefüllt sind und Du dann langsam durch deinen leicht geöffneten Mund ausatmest. 

Wiederhole dies 7x hintereinander. Wenn Du kannst, schliesse die Augen für einen Moment. Spüre in Deinen Körper. Merkst Du die Veränderung?

Ich wünsche Dir einen wunderbaren, schönen, freudigen und erfüllten Tag.





© Ernst Koch, 2012-2014. Sämtliche Fotos, Videos  und Texte - sofern nicht ausdrücklich darauf hingewiesen - sind Eigentum bzw. geistiges Eigentum von Ernst Koch. 


Donnerstag, 9. Oktober 2014

Wie komme ich zu inneren Frieden, Harmonie & Ausgeglichenheit?



Das höchste Gut, ist die Harmonie 
der Seele mit sich selbst.

Lucius Anneus Seneca



Wie komme ich zu innerem Frieden, Harmonie & Ausgeglichenheit?

Diese Frage bekomme ich seit vielen Jahren sehr oft gestellt. Sie ist auch nicht einfach, und vor allem nicht für jeden Menschen, gleich zu beantworten.

Jeder Mensch hat seine ganz persönlichen Taktiken, um sich in einen Zustand von Harmonie und Ausgeglichenheit zu bekommen. 

Gabriela nutzt Computerspiele, um sich zur Ruhe zu bringen. Horst geht nach der Arbeit in seine Stammkneipe, trinkt ein Bier und fährt dann nach Hause. Igor trainiert jeden Tag 1 Stunde mit Gewichten im Fitnessstudio. Harmony geht zu ihrem Meditationslehrer, meditiert kurz, trinkt Tee, geniesst die Ruhe der Praxis und verschwindet wieder in ihr graues Alltagsleben. Annabelle geht stundenlang in Shoppingcenter, sieht sich an Kleidern satt. Karl flirtet mit nahezu jeder Frau. Kathy braucht täglich 1 Stunde Joggen, um sich auszugleichen. Brigitte dreht laut afrikanische Musik auf, raucht und chattet. Egon mäht den Rasen, wenn er 1mm gewachsen ist, kniet stundenlang auf dem Rasen um Unkraut raus zu zupfen. Isabella kocht für Freunde. Norbert spricht gerne, ist im Gemeinderat. Caroline macht eine Diät nach der anderen. Robert restauriert ein altes Haus. Ingrid pflanzt Chili & verschiedene Tomaten an. Olga geht 1 x die Woche zum Yoga. Elisabeth besucht ein Waisenheim in Afrika & betreut ihr Patenkind. Josef schreibt Blogartikel. Erika strickt Socken. Mustafa erzählt den Menschen, was sie hören wollen. Anna meditiert, fastet und lebt sehr einfach. Anton bewundert seine Brieftauben. Sylvia reist gerne. Johanna geniesst viele männliche Bekanntschaften. Christina bewundert den Vollmond. Isabella fährt Rennrad. Tom erzählt schönere Märchen, als Baron von Münchhausen. Ludwig züchtet Rosen. Sieglinde backt Kuchen...

Es gibt unzählig viele Methoden, mit denen sich Menschen (versuchen) in eine Art von Ausgeglichenheit und Harmonie zu bringen. Jeder versucht auf seine Weise glücklich zu werden. Der ein oder andere, scheint mit seiner Methode Erfolg zu haben und versucht so seinem Alltag zu entrinnen.

In den meisten Fällen, haben die oben aufgeführten Tätigkeiten, mehr mit Ablenkung, als mit einem dauerhaften inneren Frieden, Ausgeglichenheit & Harmonie zu tun.

Ablenkung und Selbstbestätigung ist gut. Beschäftigung &  Hobbies, sowie ein Ausgleich ist auch notwendig. Doch um tatsächlich zu innerer Harmonie zu kommen, braucht es etwas mehr.


Was bedeutet innerer Friede und Harmonie?

Es wird so oft darüber gesprochen. Ein Mensch kann zwangsläufig nicht zu inneren Frieden und Harmonie gelangen, solange er von den äusseren Eindrücken, Ereignissen und Erlebnissen noch wesentlich  beeinträchtigt und beeinflusst ist. Du kommst erst wirklich zu innerer und äusserer Harmonie, wenn Du im "Flow" bist, vollkommen im Fluss (des Lebens) bist. 

Wenn Du weisst, wer Du wirklich bist. Wenn Dir (nicht nur Verstandes mässig) klar ist, was dieses Leben, die Aufgaben, die Menschen, mit den Du bist, in Wahrheit wirklich ist...

Seit über 10 Jahren helfe ich Menschen, mittels Geistigem Heilen und spiritueller Lebensberatung, zu ihrer inneren Balance zu gelangen.






Rechtlicher Hinweis:

1.  Eine Reiki-Behandlung ersetzt nicht den Arzt- oder Heilpraktikerbesuch!
2. Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnosen stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis (BVerfG, AZ: 1 BvR 784/03 vom 02.03.2004)

© Ernst Koch, 2012-2014. Sämtliche Fotos, Videos  und Texte - sofern nicht ausdrücklich darauf hingewiesen - sind Eigentum bzw. geistiges Eigentum von Ernst Koch.